print-logo
Navigation

Nachhaltige Ressource: Bio-Alkohol der zweiten Generation

Kooperation und Innovation

Innovation und die Entwicklung nachhaltiger Produkte hat bei Werner & Mertz Tradition. Im Sinne dieser ganzheitlich nachhaltigen Philosophie gibt es seit Ende 2015 eine Kooperation mit dem Spezialchemie-Unternehmen Clariant , die diese Entwicklung ergänzt. Das Portfolio an nachhaltigen Rohstoffen, das Werner & Mertz in der Herstellung seiner Reinigungsprodukte nutzt, wird damit um eine weitere nachhaltige Ressource ergänzt: den sunliquid® Zellulose-Alkohol. Seit Anfang 2016 wird der von Clariant entwickelte Bio-Alkohol der zweiten Generation im Frosch Bio-Spiritus Multiflächen-Reiniger eingesetzt. Dessen Herstellung basiert in Europa vor allem auf den Reststoffen der Weizen- und Gerstenproduktion, größtenteils aus Deutschland. Die Produktion erfolgt in Straubing und die Abfüllung in Mainz.

Das sunliquid® Verfahren

Das sunliquid® Verfahren gliedert sich in vier technologische Teilbereiche: Zunächst wird das Stroh zerkleinert und thermisch vorbehandelt, um die stabile Lignozellulosestruktur zu öffnen und den Enzymen den Zugang zu den Zuckerketten zu erleichtern. Anschließend werden die Strohfasern in zwei Chargen geteilt: Ein sehr kleiner Anteil wird mit speziellen Mikroorganismen versetzt. Diese verwenden das Stroh als Nahrungsgrundlage und produzieren sehr rasch eine große Menge rohstoff- und prozessspezifischer Enzyme – eine Art biologischer Scheren, die die langen Zelluloseketten zerteilen können. Diese Enzyme werden dann wieder zum Hauptteil des Rohstoffs zugegeben. Sie verflüssigen das Stroh und spalten dessen Bestandteile Zellulose und Hemizellulose in die Zuckerarten Glukose, Xylose und Arabinose auf. Lignin, der holzige Bestandteil, wird abgetrennt und verbrannt, um Energie für den Prozess zu liefern. Zusammen mit anderen energiehaltigen Nebenprodukten, den sogenannten Restströmen, stellt es die wichtigste Energiequelle für den insgesamt energieautarken Prozess dar. Der so gewonnenen Zuckerlösung werden anschließend speziell entwickelte Fermentationsorganismen zugesetzt, die alle Zuckerarten gleichzeitig in die Alkoholart Ethanol umwandeln. Im letzten Schritt wird das Wasser entfernt.

Weiterer Beitrag zum Klimaschutz

Das von Clariant entwickelte sunliquid® Verfahren wandelt Pflanzenreste nahezu vollständig in hochwertiges Bio-Ethanol um. Rohstoffe der sogenannten zweiten Generation, also Rohstoffe, die aus Lignozellulosen, den strukturellen Pflanzenteilen, bestehen und sich somit nicht für die Nahrungsmittelproduktion eignen. Und zwar jeweils die, die regional anfallen, also zum Beispiel Weizenstroh in Europa. Dadurch werden viele Transportwege und Treibhausgas-Emissionen eingespart. Hinzu kommt, dass es sich um ein insgesamt völlig energieautarkes Verfahren handelt, sodass bis zu 95 % an Emissionen im Vergleich zu fossilen Energieträgern eingespart werden können. Mit dem Einsatz von Bio-Alkohol leistet Werner & Mertz somit erneut einen großen Beitrag zum Klimaschutz.

Für weitere Informationen zu Clariant und zum sunliquid®-Verfahren besuchen Sie www.clariant.com oder www.sunliquid.com.

Goto Top

Cradle to Cradle®

Cradle to Cradle® steht für Produkte, die sich in nachhaltige Kreisläufe eingliedern. Werner & Mertz ist weltweit Vorreiter mit der Auszeichnung Cradle to Cradle CertifiedCM Gold für ein ganzes Reinigungs- und Pflegesortiment.

Frosch schützt Frösche

Zusammen mit NABU setzen wir uns für den Schutz von Flusslandschaften und die Naturlebensräume des Frosches ein.

Deutsch English русский Español Français
Ausgezeichnet mit dem Deutschen
Nachhaltigkeitspreis