print-logo
Navigation

Nachhaltig nutzen

Rohstoffe sorgfältig auszuwählen und bewusst für unsere Produkte zu nutzen, ergibt sich bereits aus der Verantwortung für die Anwenderinnen und Anwender. Denn vor dem hohen Ziel der Wirksamkeit unserer Produkte steht an erster Stelle die gesundheitliche Unbedenklichkeit. Im Laufe der Jahre hat sich bei Werner & Mertz dieses ressourcenschonende Bewusstsein zunehmend auf die Produktion und andere Bereiche ausgeweitet.

Dabei sind zwei parallele Entwicklungen erkennbar, wie sich am Beispiel Energie gut zeigen lässt: Auf der einen Seite geht es darum, Energie – auch als erheblichen Kostenfaktor – einzusparen. Auf der anderen Seite setzt Werner & Mertz heute zunehmend auf erneuerbare Energiequellen – ohne die Einsparbestrebungen zu vernachlässigen.

Systematisches Umweltmanagement schafft Klarheit und führt zum Erfolg.

Unsere Umweltmanagementsysteme nach DIN EN ISO 14001 und EMAS in Mainz und im österreichischen Hallein bilden die analytische Grundlage. Damit lassen sich Erfolge und zukünftige Handlungsfelder im Bereich Ressourcenschutz genau ablesen.

Zertifikate

Nachwachsende Rohstoffe, Kreislaufsysteme, ständige Optimierung unserer Rohstoffauswahl und Rezepturen bis hin zur branchenübergreifenden Allianz Ressourcenschonung: Die Beispiele zeigen, welche Innovations- und Schubkraft gerade mittelständische Familienunternehmen entfalten können.
Unternehmen wie Werner & Mertz, denen der verantwortungsvolle Umgang mit unseren Lebensgrundlagen und Rohstoffen am Herzen liegt.

Goto Top

EMAS III

Die EMAS-Zertifizierungen der beiden Werner & Mertz-Produktions-Standorte belegen ihre vorbildliche ökologische Ausrichtung.

ISO 14001

Die Werner & Mertz-Produktions-Standorte sind nach ISO 14001 zertifiziert, einem weltweit gültigen Umweltmanagementsystem.

ISO 50001 Energiemanagement

Unsere Energiemanagement-Systeme in Mainz und Hallein sind nach ISO 50001 zertifiziert, um Energieeinspar-Erfolge konsequent weiter zu führen.

Deutsch English русский Español Français
Ausgezeichnet mit dem Deutschen
Nachhaltigkeitspreis